22. November 2019

Aula frei für die lange Nacht der Mathematik!

Hell leuchten alle Fenster am HGO – und das die ganze Nacht lang! Der Grund dafür ist aber keine Vorweihnachtsdekoration, sondern 170 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge, die – der Name ist Programm – die ganze Nacht lang rechnen, knobeln, grübeln bis die Sonne aufgeht …

Seit 10 Jahren gibt es die Mathenacht am HGO – und sicherlich auch noch in 10 Jahren! So begrüßte Meinert Meiningen, der zusammen mit Simon Kurka und ihrem Verein „Event e.V.“ die Mathenacht am HGO organisiert, alle Teilnehmer, bevor es um 19 Uhr endlich losging. Und so stürmten dann alle auf die Aufgaben, die in drei Runden im Verlauf der ganzen Nacht gelöst werden sollen. Und das nicht nur am HGO, sondern an unzähligen Schulen in ganz Deutschland! Spannend ist dabei, dass die eigenen Ergebnisse nach jeder Runde online eingetragen werden können und auf einem Live-Bildschirm erscheint, wie erfolgreich man war. Und auch erst bei Erfolg gibt es die nächsten Aufgaben!

Betreut werden alle Schülerinnen und Schüler von den Mathelehrern des HGO (die natürlich ebenfalls an den kniffligen Aufgaben mittüfteln wollen), Mathestudenten von der Uni und anderen über 30 Helferinnen und Helfern von „Event e.V.“, denen ein ganz, ganz besonderer Dank gilt!

Und so kann die Na

cht dann starten! Die Köpfe werden rauchen, die Rechner werden heiß laufen und auch wenn die ersten schon selig in der Turnhalle schlafen, werden sich andere noch von Aufgabe zu Aufgabe hangeln und gar nicht merken, dass es schon fast Morgen ist …