Austausche

Bulgarien (Varna)

Bereits seit 2003 findet ein Austausch zwischen dem Herbartgymnasium Oldenburg und dem Ersten Fremdsprachengymnasium Varna in Bulgarien statt. Weitere Informationen folgen. Ansprechpartnerin ist Frau Gehring: gehring@hgo-ol.de

 

Frankreich (Saint-Brieuc)

Die Fachgruppe Französisch hat im Schuljahr 2019/2020 eine neue Partnerschaft mit einer Schule in der Stadt Saint-Brieuc in der Bretagne ins Leben gerufen. Mit Erfolg konnte der erste Durchlauf stattfinden. Weitere Informationen folgen. Ansprechpartnerin ist Frau Eiben: eiben@hgo-ol.de

Japan

Alle zwei Jahre unternimmt das Herbartgymnasium eine ca. zweiwöchige Kursfahrt nach Japan, an der die Schülerinnen und Schüler teilnehmen können, die Japanisch als 3. Fremdsprache gewählt haben. Bei der Fahrt handelt es sich um eine Mischung aus Schüleraustausch und Kursfahrt.

Zunächst steht der Besuch unserer japanischen Partnerschule Hibarigaoka-Gakuen in der Hyogo-Präfektur nahe Osaka auf dem Programm. Außerdem verbringen die Schülerinnen und Schüler einige Tage in japanischen Gastfamilien der Tokushima Municipal Highscool. Mit Besuchen in Hiroshima, Kytoto oder Nara lernen die Kursteilnehmer aber auch andere Teile des Landes kennen, die sie als Kursgruppe ohne japanische Gastschüler bereisen.

Auch für Oktober 2020 ist eine Fahrt geplant.

Ansprechpartnerin ist unsere Japanischlehrerin Frau Numazaki: ja@herbartgymnasium.de

Spanien (Sant Vicenç dels Horts)

Das Herbartgymnasium plant alle zwei Jahre in Kooperation mit dem Institut Public Frederic Mompou, gelegen in der Ortschaft Sant Vicenç dels Horts in der Provinz Barcelona, einen Schüleraustausch, der im März/April 2019 das erste Mal stattfindet. Ansprechpartner ist Herr Mesch: mesch@hgo-ol.de

Südafrika (Wartburg/Kirchdorf)

Austausch mit der Wartburg Kirchdorf School in Wartburg, KwaZulu Natal, Südafrika

Die Kooperation des Musikfachbereichs des Herbartgymnasiums mit der Wartburg Kirchdorf School in Wartburg, KwaZulu Natal, Südafrika, besteht seit 2015. Bereits zweimal (2015/16 und 2018) fanden Austauschbegegnungen zwischen unserer Bigband und Musikern der dortigen Schule statt. 2020 ist es wieder soweit. Diesmal nehmen 22 Schülerinnen und Schüler unseres großen Blasorchesters Herbart´s Symphonic Brass an der Austauschfahrt teil. Zusammen mit den südafrikanischen Partnern wird ein Konzertprogramm einstudiert, das sowohl in Südafrika (Februar 2020) als auch in Oldenburg (Juli 2020) mehrfach zur Aufführung kommen wird. Dieses musikalische Projekt hat sich als geradezu ideal für interkulturelle Begegnungen erwiesen. Das gemeinsame Musizieren schafft mühelos Vertrautheit, schlägt Brücken über die Kulturen hinweg und setzt in den Konzerten lautstark Zeichen für interkulturelle Verbundenheit und Toleranz. Vertieft wird das Verständnis füreinander, indem die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien aufgenommen werden und über zwei Wochen hinweg in die Alltagswelt der Gastgeber eintauchen können. So nehmen sie, außer an den musikalischen Workshops, aktiv am Familienleben teil, besuchen den Unterricht der Austauschpartner und lernen in Exkursionen vielfältige Aspekte des Partnerlandes kennen. In Deutschland gehören neben Stadt- und Museumsführung z.B. eine Exkursion nach Bremen, eine Kanufahrt auf der Hunte und eine Wattwanderung mit ins Programm, in Afrika erleben unsere Schülerinnen und Schüler den Indischen Ozean, lernen in einer Safari die Tiere der Region kennen, übernachten in einem Zuludorf und setzen sich in Museumsbesuchen und an der Nelson Mandela Capture Site mit der südafrikanischen Apartheidsgeschichte auseinander.

Alle Schülerinnen und Schüler kehren mit unendlich vielen Eindrücken, Erfahrungen und neuen Freundschaften nach Hause zurück und werden so zu Botschaftern interkultureller Toleranz und Offenheit.

Die folgenden Bilder geben einen Eindruck der ersten beiden Austauschrunden 2015/16 und 2018. Trotz nahezu komplett neuer Besetzung im Jahr 2018 konnte unsere Bigband 120 Dezibel musikalisch voll überzeugen, die Fahrt bleibt allen als äußerst bereicherndes Erlebnis in Erinnerung, Fortsetzung folgt auch hier.

Die erste Runde 2015/16

 

Die zweite Runde 2018

 

Die 3. Runde 2020

Herbart’s Symphonic Brass in Wartburg, Südafrika

Schulunterricht auf der Südhalbkugel!

Das Sinfonische Blasorchester des HGO besuchte in den ersten beiden Februarwochen die Wartburg Kirchdorf School in KwaZulu Natal, Südafrika. Dort vertiefte es den Austausch des Herbartgymnasiums, der seit 2015 zwischen den beiden Schulen besteht und schon zu mehreren gegenseitigen Besuchen der Schulen führte.

Auf dem Programm standen neben dem Kennenlernen der südafrikanischen Kultur in all ihren Facetten mehrere Konzerte und Besuche wichtiger Stätten der südafrikanischen Geschichte.

Das Orchester erlebte in den beiden Wochen aber auch den Schulalltag hautnah: neben dem ganz normalen Unterricht nahmen die Schülerinnen und Schüler z.B. an einem Schwimmwettbewerb der WKS (Wartburg Kirchdorf School) teil, der jährlich einmal zwischen dem „Grauen“ und dem „Blauen Haus“ ausgetragen wird. Außerdem wurde kräftig mit der German Class der WKS für den großen Deutsch-Südafrikanischen Konzertabend geprobt, der in der zweiten Woche stattfand. Das Orchester absolvierte außerdem weitere Konzerte, unter anderem anlässlich des Besuchs der „Deutschen Schule Durban“, wo die Schülerinnen und Schüler auch am Schulunterricht der Erstklässler, der Oberstufe und sogar der Kindergartenkinder teilnahmen.

Zwei Tage verbrachte die Gruppe in einem Umuzi (Zuludorf), wo die Schüler ohne Elektrizität das traditionelle Leben der Zulus kennenlernten und in vielfältigen Aktivitäten erfahren konnten, wie nachhaltiges Leben funktionieren kann.

Wie schon die letzten beiden Begegnungen der Bigband des HGO war auch die diesjährige Afrikareise geprägt von vielfältigen interkulturellen Erlebnissen, außergewöhnlichen Erfahrungen und wichtigen neuen Freundschaften. Das Orchester freut sich sehr auf den Gegenbesuch der südafrikanischen Partner vom 3.-17. Juli diesen Jahres in Oldenburg.

USA (Columbus, Ohio)

Wir freuen uns sehr, dass im kommenden Schuljahr wieder ein Austausch mit einer amerikanischen Schule stattfinden wird!

Die wichtigsten Infos dazu hier in Kürze:

WER? – 16 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 11, bei zu vielen Bewerberinnen und Bewerbern entscheidet das Los

WANN? – ca. 13. März – 2. April 2021, Gegenbesuch im Juli 2021 (Verschoben aufgrund der Coronapandemie)

WOHIN? – 2 Wochen Columbus, Ohio; anschließend 3 Tage New York City

KOSTEN? – ca. 1700 Euro für Flüge, Unterkunft in New York, Ausflüge, Versicherungen …

Nähere Informationen auch bei den begleitenden Lehrkräften: Herr Hillebrand und Frau Tausendpfund.