Musik

„Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.“

                                                       E.T.A. Hoffmann

Allgemeines

Das Fach Musik wird am HGO in allen Jahrgängen unterrichtet. Ganzjährig mit 2 Wochenstunden in den Jahrgängen 5-7, epochal in den Jahrgängen 8-10 mit einer Wochenstunde, in der Oberstufe als Wahlfach 3- oder 5-stündig.

Didaktisch-Methodisches Konzept

Musik ist ein wesentlicher und unersetzlicher Bestandteil unserer Kultur. Der Musikunterricht am HGO bietet vielfältige Möglichkeiten der Annäherung an Musik und bezieht dabei vorhandene Musikerfahrungen der Schüler*innen ein. Der Musikunterricht am HGO soll Freude und Interesse an der Musik wecken und beschäftigt sich mit populärer, wie auch klassischer Musik sowie ihrem geschichtlichen Umfeld/Hintergrund. Der Unterricht fördert den systematischen Erwerb von Kompetenzen: Das HGO legt daher großen Wert auf eine enge Verzahnung musikpraktischer Anteile mit der Theorie. Es ist uns ein besonderes Anliegen, alle Schüler*innen in das Musizieren einzubeziehen – beim Singen oder bei der Keyboardpraxis, beim Notenlesen oder der Partiturenanalyse, beim Spielen der Choirchime-Handglocken oder Boomwhackers, bei der Epochen- oder Instrumentenkunde: die Schüler*innen haben viele Möglichkeiten, die Inhalte des Faches auf praktisch-theoretischem Wege zu erlernen.

Beste Voraussetzungen für die Instrumentalpraxis sind durch umfangreich ausgestattete Fachräume gegeben: eigens eingerichtete Keyboardräume an beiden Standorten, ein umfangreicher Fundus an unterschiedlichsten Musikinstrumenten, Drumset, Gitarren, E-Bässe und Flügel als Standardausstattung in den Musikräumen.

Jahrgänge und Inhalte

Musik wird im Unterricht aus verschiedenen Perspektiven betrachtet – als kulturell-historisches Phänomen, als Kommunikationsmittel und als Kunstform.

Der schulinterne Lehrplan im Fach Musik am HGO umfasst Inhalte wie Musiktheorie und Musikgeschichte, Musik in all ihren Erscheinungsformen und Musik in verschiedenen gesellschaftlichen Zusammenhängen (Film, Theater, Konzert, Politik und Werbung). Einen systematischen Kompetenzerwerb sichern differenzierte Angebote und altersangemessene Zugänge sowie eine den Erfordernissen des niedersächsischen Kerncurriculums entsprechende Reihung der Themen und Methoden.

Zusätzlich zu den inhaltlichen Themen steht das Gestalten von Musik beim Singen, beim Tanzen oder Instrumentalspiel immer im Mittelpunkt.

Die folgenden Angaben vermitteln – ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben – einen kleinen Einblick in die Jahrgänge und Themen. Bei Interesse können detaillierte Informationen zu den schulinternen Curricula auf der Homepage eingesehen werden.

Jahrgänge 5-7

Die ersten drei Jahre stehen im Zeichen des Erwerbs und Ausbaus von Grundkenntnissen im Fach Musik. Kenntnisse in Musiktheorie, Musikgeschichte, Epochen, über Biografien wichtiger Musiker*innen und vieles mehr stehen im Zentrum.

Jahrgänge 8-10

Der Blick geht hier unter anderem in Richtung der Wurzeln und Ausprägungen populärer Musik, auf afroamerikanische Musik, aber auch Filmmusik, Musik in der Werbung sowie politische Musik. Die zunehmende Abstraktionsfähigkeit der Schüler*innen erlaubt nun auch Betrachtungen der gesellschaftlichen Bedeutung von Musik.

Einführungsphase, Jahrgang 11

Der 11. Jahrgang soll die Schüler*innen in die Lage versetzen gegebenenfalls Musik als Fach der Qualifikationsphase zu wählen. Da dort jährlich wechselnde Schwerpunktthemen behandelt werden, die ausnahmslos solide Kenntnisse vor allem auch im Bereich der Musikheorie und -geschichte voraussetzen, wird im 11. Jahrgang unter anderem eine gründliche, fundierte Wiederholung und Vertiefung der relevanten Grundlagen vorgenommen.

Qualifikationsphase, Jahrgänge 12-13

In dieser Phase stehen wechselnde Schwerpunktthemen zur Bearbeitung an, die vom Kultusministerium in Hannover vorgegeben werden. Sie sind für diejenigen Schüler*innen, die Musik als Prüfungsfach gewählt haben, abiturrelevant. Aufgrund des ständigen Wechsels der Themen kann an dieser Stelle nicht auf Einzelheiten eingegangen werden.

Oberstufen-Musikpraxiskurs

Schüler*innen, die in den HGO-Ensembles (Chor, Musical Band, Blasorchester, Bigband) mitwirken, können darüber hinaus in den Jahrgängen 11-13 alternativ zu einem regulären Musikkurs den Musik-Praxiskurs anwählen. Damit wollen wir denjenigen Schüler*innen, die zum Teil jahrelang und mit hohem persönlichen Einsatz das musikalische Leben an unserer Schule mitgestaltet haben, die Möglichkeit geben, ihre Ensemblestunden (in der Regel zwei pro Woche) bei der Abitur-Qualifikation anrechnen zu lassen und in einer weiteren Wochenstunde Musiktheorie (inklusive einer Klausur pro Halbjahr) ihre Kenntnisse am eigenen Instrument und im Fach zu vertiefen.

Besondere Angebote des Faches Musik am HGO in den Jahrgängen 5-8 (fakultativ)

Bläserklasse und Gesangsklasse

Ein besonderes Angebot des HGO sind unsere Bläserklassen und Gesangsklassen, die in den Jahrgängen 5 und 6 als feste Klassen angeboten werden. In diesen praxisorientierten Musikklassen werden musiktheoretische Inhalte in Form eines Klassenorchesters bzw. Klassenchores vorwiegend über die Musikpraxis gelernt, ein Konzept, welches ganz nebenbei die sozialen Kompetenzen der Schüler*innen stärkt. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage unter Profile.

Bilingualer Musikunterricht

In den Jahrgängen 7 und 8 wird der Musikunterricht im Rahmen des bilingualen Zweiges der Schule auch in englischer Sprache angeboten. Inhalte, didaktisch-methodische Konzepte und Bewertungskriterien bleiben die gleichen, die Kommunikation im Unterricht findet jedoch im Wesentlichen auf Englisch statt. Hierbei wird es den Schüler*innen ermöglicht, weit mehr als nur im regulären Englischunterricht in die Fremdsprache einzutauchen, wobei nicht das Erlernen der Sprache, sondern das inhaltliche Lernen im Vordergrund steht. Das Englischlernen läuft hier sozusagen „ganz nebenbei“. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage unter Profile.

Weitere besondere Angebote des Faches Musik am HGO

Musik-Arbeitsgemeinschaften

Selbstverständlich bietet das HGO Schüler*innen vielfältige Möglichkeiten, im Rahmen eines Musikensembles sukzessive die eigenen Fähigkeiten zu verfeinern, und das immer zusammen mit anderen gleichgesinnten Mitschüler*innen: das Vororchester Herbart’s Symphonic Juniors, in der Regel nach dem Durchlaufen der Bläserklasse, das große Orchester Herbart’s Symphonic Brass, welches nach dem Vororchester den Interessent*innen offen steht, der HGO-Chor, der Musicalchor oder die Musical Band sowie die Bigband 120 Dezibel, bieten für jeden Musikgeschmack eine Plattform, auf der musikbegeisterte Schüler*innen aktiv am Kulturleben der Schule teilnehmen und dieses gestalten können.

Stand: November 2019