3. Mai 2024

Deutsche Meistertitel und Vizemeistertitel für das Herbartgymnasium beim RoboCup 2024!

Sensationeller Erfolg beim RoboCup 2024 in Kassel: Gleich zwei Teams des Herbartgymnasiums Oldenburg sicherten sich bei dem renommierten Roboterwettbewerb deutsche Meistertitel!

In spannenden Wettkämpfen traten Schülerinnen und Schüler unserer Schule in verschiedenen Disziplinen gegen Schulen aus ganz Deutschland an. Mit viel Einsatzbereitschaft, technischem Geschick und strategischem Denken kämpften sie um jeden Wertungspunkt. So wurden Programme optimiert, Platinen gelötet, Bruchstellen repariert, geklebt und gebastelt, um die selbstgebauten Roboterboliden für die jeweiligen Wettkampfarenen fit zu machen. Qualifiziert hat sich alle Teams beim Qualifikationsturnier NordWest.

Team Robert triumphiert in Line Entry

In der Disziplin Line Entry setzte sich das “Team Robert” (Leopold Rowohl, Tom Praed) mit einer beeindruckenden Leistung gegen die starke Konkurrenz durch und darf sich nun stolz deutscher Meister nennen. Bei jedem Lauf bewiesen sie Nervenstärke und Präzision und zeigten, dass ihr selbstgebauter Roboter perfekt auf die Herausforderungen des Parcours vorbereitet war.

Team Jackpot holt souverän den Vizemeistertitel

Ebenfalls Grund zur Freude hat das “Team Jackpot” (Eike Pallesen, Ben Dziallas, Bayar Salam Hasan, Till Dietz), das sich in der gleichen Disziplin den Vizemeistertitel erkämpfte. Mit einer fehlerfreien Fahrt und einer Gesamtpunktzahl, die nur knapp hinter dem Siegerteam lag, sicherten sie sich den zweiten Platz auf dem Podest und qualifizierten sich damit ebenfalls für die Teilnahme an den Europameisterschaften.

Weitere herausragende Leistungen unserer Teams

Neben den beiden Meistertiteln zeigten auch unsere anderen Teams in den Disziplinen Line, Maze Entry und Maze großes Engagement und Talent.

  • In der Kategorie Line erreichte das Team “Schaltkreisschwestern” (Paula Grunwald, Emma Praed, Tara Steinford) einen hervorragenden 9. Platz unter 49 Teilnehmern.
  • In der Disziplin Maze Entry bewies sich “Try-tanic” (Japser Kropp, Hanko Heuten, Joris Vogel) als bestes Team unserer Schule mit Platz 13 (von 30 Teams). Dem Team wurde ein Sonderpreis für das beste Interview ausgesprochen.
  • Trotz eines starken Starts verpasste das Team “Der Robo Teer” (Emma, Anna Jürgens) in der Kategorie Line Entry die EM-Qualifikation nur knapp und erreichte am Ende einen respektablen 9. Platz unter 50 Teams.
  • Das Team “the lightbulbs” (Dibya Raj Khattri Chettri, n. g., Constanze Ritz, Lorenz Rehberg), das in der anspruchsvollen Königsdisziplin Maze antrat, kämpfte bis zum Schluss mit technischen Problemen, erreichte aber dennoch einen beachtlichen 8. Platz.

Ein besonderes Highlight waren zudem die Universitäten, die mit ihren großen Robotern erstmalig seit vielen Jahren wieder mit am Start waren.

Mit ihren herausragenden Leistungen haben sich sowohl das Team Robert als auch das Team Jackpot für die Teilnahme an den Europameisterschaften qualifiziert, die dieses Jahr in Hannover ausgetragen werden. Wir gratulieren allen Teams zu ihren tollen Erfolgen und drücken ihnen schon jetzt ganz fest die Daumen für die nächsten Herausforderungen!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams für ihre starken Leistungen.